4 Kommentare zu “Langeweile

  1. Lieber Rainer
    Achtsam langweilen, dieser Ausdruck gefällt mir, und ich werde in in mein tägliches Programm einbauen, ich werde mich nur noch achtsm langweilen.
    Liebe Grüsse Erwin (zentao)

    Gefällt mir

  2. Liebe Ursula
    Osho war ein sehr guter Lehrer und ich lese seine Bücher auch gerne. Es hat viele Jahre gedauert bis ich mein, schädliches Ich gmnannt Ego überhaupt erkannte und immernoch in Unachtsamen Mommenten verführe Ich mich zu allerlei, das mir schadet. Die Angst ist nicht mehr mein Problem, oder nur noch wenig, es ist die Gier nach Süssem und den feinen Dingen des Lebens, ich arbeite daran.
    Liebe Grüsse Erwin ( zentao )

    Gefällt mir

  3. Hallo zentao

    deine Worte erinnern mich an Oshos Mitteilung in seinem Buch „Mut, lebe wild und gefährlich“ (ein Buch voller Weisheiten) – Man muss lernen, es mit sich selber aushalten zu können.
    Wenn wir nicht abgelenkt werden durch TV, Radio, Einladungen etc.etc., treffen wir auf unsere Wünsche und Gefühle. Aber auch alles Verdrängte kann auftauchen und sich in Bildern zeigen. Und das macht Angst. Wir haben Angst vor unserem eigentlichen Ich. Es braucht Mut, sich diesem zu stellen, die Verantwortung für sich zu übernehmen und sein Ego zurückzustellen.

    Liebe Grüsse
    Ursula

    Gefällt mir

  4. Lieber Zentao,

    sich achtsam zu langweilen, so würde ich das für mcih verstehen… Das finde ich sehr schön wie Du diesen Post aufgebaut hast und welche Botschaft er hat. Ich danke Dir dafür…

    Liebe Grüße Rainer

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.